Ein interessanter Übungstag der Feuerwehren Innsbrucks...

... fand am 21.04. im Innsbrucker Stadtgebiet statt.

Unterschiedlichste Einsatzszenarien vermischt mit Ausbildungseinheiten beschäftigten die einzelnen Einheiten, die auch gemeinsam Einsätze abarbeiten mussten.

Konstruktiv unterstützt durch Übungsbeobachter der BF und von Ausbildungsverantwortlichen der Freiwilligen FW wurde jeder Einsatz reflektiert und besprochen. Für die FF Hungerburg waren die Szenarien die Abarbeitung eines BMAs in Verbindung mit einem Schadstoffunfall, einem Stromunfall sowie eine Fenster- bzw. Türöffnung. Einen Wohnhausbrand galt es gemeinsam mit den Arzler Kameraden zu bewältigen.

Den Abschluss bildete eine theoretische und vor allem praktische Ausbildung am Areal der Rauch- Mühle unter der Ägide der Gebrüder Pfeifhofer. Es galt, sich vom 30m hohen Siloturm abzuseilen.

Die Mittagspause verbrachten wir auf Einladung der Wiltener Kameraden in der FW Wilten, besten betreut auch in kulinarischer Hinsicht.

Im Übungsablauf standen die Gruppe im TLF sowie ein Trupp im KRF.

Unser Ausbildungsleiter Sebastian Gruber betreute eine Übungsstation (technischer Einsatz- Verkehrsunfall PKWs), Kamerad Theodor fungierte als überzeugender Verletztendarsteller.

Danke an alle, die sich für diese interessante Schulung Zeit nahmen!