Wiederansiedelungsprojekt einer aussterbenden heimischen Tierart

Mit Transport und ein wenig Hilfe trug die FF Hungerburg an einem kleinen Projekt zur Ansiedelung des aussterbenden europäischen Flusskrebses (Astacus Astacus) bei. Durch die eingeschleppte Krebspest marginalisiert, überlebt der europäische Flusskrebs nur mehr in einigen wenigen Bächen und Seen. Der Flusskrebs gilt als Indikator für ausgezeichnete Wasserqualität und auf Grund seiner Ernährung als "Polizist und Saubermann" der Gewässer.